Bestechende Fischküche – Mediterranes in der Potsdamer Straße

Geschrieben von HU-Gastblogger Ulrich

In der Theke des Atlantik Fischladen in der Potsdamer Straße 166 liegen 50 verschiedene Fischsorten. Im angrenzenden Restaurant werden diese zu unterschiedlichsten Gerichten verarbeitet. Stammgäste lieben die täglich wechselnde Fischsuppe.

 

atlantik

 

Zuerst gab es den Fischladen, ein kleiner Raum mit mediterranem Flair, bunten Farben und Seefahrer-Dekoration. Zwei Jahre später kam das Restaurant hinzu, ein ebenfalls kleiner Raum, vor dem zur Winterzeit die Gäste in einem improvisiert wirkenden Plastikvorbau sitzen. In der warmen Jahreszeit hingegen stehen die Tische des Restaurants über den Vorbau hinaus weit zur Straße hin. Das hat seinen eigenen Charme: Es trägt dazu bei, dass man sich während des Besuchs wie in einer Oase der Erholung inmitten des hektischen Treibens auf der viel befahrenen Potsdamer Straße fühlt.

 

Atlantik4

 

Der Geschäftsführer Halit Sorgun bedient hier auch öfter noch selbst. Sein Geschäft hat sich Schritt für Schritt entwickelt, alles begann damit, dass er Obst und Gemüse auf dem Markt verkaufte. Nebenbei nahm er einige Fischsorten in sein Sortiment auf. Die Nachfrage war so groß, dass er 2007 mit seinem Kollegen Ayhan Yenel beschloss, die Räumlichkeiten eines ehemaligen Schmuckladens zu mieten und den Atlantik Fischladen zu gründen. Zuerst boten sie dort nur einen kleinen Mittagstisch an, doch auch der wurde schnell so beliebt, dass man zwei Jahre später nebenan das Fischrestaurant eröffnete.

 

Werbung hierfür machte man anfangs vor allem im Kiez, beispielsweise kochten Sorgun und Kollegen mehrmals auf Straßenfesten. So sprach sich die Neueröffnung schnell herum: „Achtzig Prozent unserer Gäste kommen über Mundpropaganda.“ Langfristig zugute kamen ihnen auch die Veränderungen in der Potsdamer Straße„Als wir mit dem Laden anfingen, war der Kiez sehr ruhig, abends wurden die Bürgersteige hochgeklappt. Heute lohnt es sich, bis Mitternacht offen zu haben.“ Dadurch ist auch das Publikum heterogener geworden. Neben den Stammgästen gibt es jetzt auch mehr Laufkundschaft, oft Touristen. „Große Gruppen können wir aber aus Platzgründen manchmal gar nicht annehmen. Wir suchen schon länger nach größeren Räumlichkeiten hier in der Straße.“

 

Der Fisch im Atlantik Restaurant wird nach türkischer Art zubereitet- gegrillt oder gedämpft. Sorgun legt darauf Wert, eine Küche ohne Schnickschnack anzubieten, die Qualität des Fischs soll für sich sprechen: „Wir haben Chilisauce und Remoulade, aber keine Extrasaucen für die einzelnen Gerichte. Bei den Salaten ist vor allem wichtig, dass gutes Olivenöl verwendet wird.“

 

Neben den großen Fischtellern, die preislich meist zwischen 7 und 15 Euro liegen, gibt es Fischsuppe und Sandwiches schon zu Bistropreisen von 3-4 Euro. Besonders die herzhafte Suppe mit ihrer Aromenvielfalt, die von Tag zu Tag variiert, wird von vielen Gästen gepriesen.

 

Laden und Restaurant zugleich- auf Wunsch können sich Besucher den Fisch aus der Theke auch direkt anrichten lassen

Laden und Restaurant zugleich – auf Wunsch können sich Besucher den Fisch aus der Theke auch direkt anrichten lassen

Weitersagen! Danke.
Facebook
Twitter
LinkedIn
RSS
SHARE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.