Portrait Johannes

Johannes

Es fällt leicht, mit Johannes ins Gespräch zu kommen. Johannes, 23, sagt von sich selbst, dass er ein geselliger und offener Typ ist. Freunde seien ihm äußerst wichtig. Es fällt ihm leicht auf Menschen zuzugehen. Besonders hier in seiner Wahlheimat Berlin lerne man schnell viele neue Leute kennen. Allerdings sei es hier oft schwierig wirklich ernsthafte, intensivere Freundschaften zu knüpfen – anders als woanders. Ursprünglich kommt Johannes aus Lehrte, einer Stadt in Niedersachsen, östlich von Hannover. Doch er lebt bereits seit 2,5 Jahren in Berlin. Um genau zu sein, in einer 4er-WG in Berlin-Neukölln, südlich des S-Bahn Rings. „Also nicht ganz in Downtown Neukölln“, wie er sagt.

Nach der Schule reiste er für 10 Monate durch Europa – von Nord nach Süd und wieder zurück. Danach hatte er einfach „Bock auf Berlin“. Ihn reizte schon immer das „Großstadtleben“ und die vielen Möglichkeiten die damit einhergehen- egal ob kultureller oder sozialer Natur. Sein Studium sei bei dieser Entscheidungsfindung eher sekundär gewesen.

Doch ganz speziell der Bereich der Philosophie habe ihn schon immer interessiert und so ist es keineswegs verwunderlich, dass er genau dieses im 5. Semester studiert. Über sein Studium sagt er selber, dass es für ihn wichtiger sei sich auf seine Interessen zu verlassen, als nur die besten Jobaussichten nach Ende der Ausbildung im Blick zu haben. Alles weitere „findet sich dann schon“.

Auch außerhalb der Uni ist Johannes vielseitig interessiert und engagiert. Er ist als DJ unterwegs, engagiert sich politisch in den Bereichen Umweltpolitik, Soziales und Antifaschismus und kümmert sich wöchentlich um einen behinderten jungen Mann. Als Unterstützung in allen Alltagsdingen. „Die Jobs als Umzugshelfer oder Lagerist kamen mir dann doch auf Dauer sehr sinnentleert vor“.

Porträtiert von Marleen

Das Portrait ist entstanden im Rahmen des Kurses “Online Journalismus – Recherchieren und Bloggen” des Career Center der Humboldt Universität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.