Tag Archives: Afrika

Von der Potsdamer nach Afrika – mit dem Rad

Morgens um halb elf auf dem Marktplatz in Eberswalde, aus einer neueröffneten Boutique dröhnt Elektropop. Etwa zehn Leute in Fahrradmontur stehen im Kreis. Ihnen nähert sich eine kleine Frau mit weißem Zopf, auch sie auf dem Fahrrad, und fragt: “Gehts hier nach Afrika?” – “Ja”, schallt es ihr einstimmig entgegen. “Hier gehts nach Afrika!Continue reading

Ebe Ano – wo kulinarische Wünsche wahr werden

Geschrieben von Gastbloggerin Christina Hirsch

Ebe Ano bedeutet “wo es passiert”. Doch was passiert hier genau? Valentin Nnamani, der Koch des Hauses, kennt die Antwort. Die Leute kommen zusammen, entspannen sich, genießen das Essen, reden und fühlen ein Stück zu Hause, weit weg von zu Hause.

Außenansicht Ebe Ano

Das Ebe Ano – so karg wie gemütlich

Er und seine Partnerin Antonella haben sich mitten im Kiez, in der Pohlstraße Ecke Potsdamer Straße, ein kleines nigerianisches Paradies aufgebaut. Von außen unscheinbar, nur ein paar Tische und Stühle machen auf das Restaurant aufmerksam. Doch sobald ich die Tür durchschreite, befinde ich mich in einer anderen Welt, einem liebevoll gestalteten Ort, geschmückt mit traditioneller und moderner afrikanischer Kunst, Figuren, Trommeln und Bildern. Continue reading

Afrika & die innere Haltung

von HU-Gastblogger Janosch Werzl

Glücklicherweise ist die Geschäftsführerin von AfricAvenir International e.V., Judith Strohm, für kurzfristig anberaumte Interviews zu haben. So treffe ich sie nur wenige Stunden nach meiner Anfrage in der Galerie Listros, Kurfürstenstraße 33, in welcher der Verein AfricAvenir seit letztem August sein Büro unterhält.

Der Verein AfricAvenir e.V., dessen Geschäftsführerin Judith Strohm ist, wurde 2004 von Studenten der Politikwissenschaft am Otto-Suhr Institut der FU Berlin gegründet und versteht sich als deutsche Sektion der ursprünglich in Douala, Kamerun, beheimateten Organisation AfricAvenir. „Dort steht auch das Mutterhaus von AfricAvenir“, so Judith Strohm. Continue reading

Schrecken der Meere in der Kurfürstenstraße

von HU-Gastblogger Janosch Werzl

AFRICAVENIR LÄDT EIN ZUM DIALOGFORUM:
„PIRATEN“ AN SOMALIAS KÜSTE – SCHRECKEN DER MEERE
ODER NEUE (INOFFIZIELLE) KÜSTENWACHE?

Am 20. April, 19 Uhr findet in der Galerie Listros, Kurfürstenstraße 33, in Tiergarten-Süd anlässlich der Piratenprozesse in Hamburg eine Veranstaltung mit dem somalischen Soziologen Mohammed Ahmed Hassen und dem aus Eritrea stammenden Politikwissenschaftler Yonas Endrias statt.

Nicht nur die Piratenprozesse, auch die Piraterie vor Somalia als solche mitsamt ihren Auswirkungen und Hintergründen soll dabei beleuchtet werden. Es geht vor allem um die Frage:„Warum gehen einfache Fischer solch ein Risiko ein?“, so Judith Strohm, Geschäftsführerin von AfricAvenir International e.V.. Continue reading